facebook tracking

Vom Praktikum zum Team Lead

Cennet Picture Edited.jpg


Neben Tischtennisplatten, frischen Obstkörben und all den Teamevents ist das Verlockende an einem Startup doch, die Möglichkeit zu bekommen, sich innerhalb kürzester Zeit persönlich weiterzuentwickeln und (Führungs-)Verantwortung zu übernehmen. Mythos oder Realität?

Für unsere frischgebackene Wirtschaftspsychologie-Absolventin Cennet wurde diese Verlockung nun zur Realität!

 

Als ich im September 2017 bei Zenjob als Praktikantin angefangen habe, hätte ich niemals gedacht, dass ich langfristig ein Teil dieses großartigen Teams werde.

Ich habe mich im August 2017 für ein 6- monatiges Praktikum bei Zenjob als Recruiter in Hamburg beworben und schon beim ersten Interview per Videogespräch war ich positiv überrascht, weil ich von einem vergleichsweise jungen Team empfangen wurde.

Zu Beginn meines Praktikums hatten wir als Hamburger Team nur ein 20qm kleines Office. Diesen Raum haben wir uns zu siebt geteilt! Relativ früh habe ich große Verantwortung übernommen und musste schon in meiner zweiten Woche die nächsten Talent Recruiter einarbeiten. Für mich ein Sprung ins kalte Wasser und eine große Herausforderung. Zum Glück konnte ich mir immer der Unterstützung des Teams in Berlin sicher sein, das jederzeit für mich da war und mir geholfen hat.

Monate später wurde mir die Aufgabe übertragen, ein neues Office für unser Hamburger Team zu finden und wir sind auch relativ schnell umgezogen - endlich hatten wir viel Freiraum und einen riesigen Präsentationsraum für unsere Talents. In dieser Zeit hat sich auch Zenjob weiterentwickelt. Vieles im System wurde nach und nach vereinfacht und unsere Automatisierung immer weiter vorangetrieben. Aber auch ich habe mich persönlich weiterentwickelt und war mittlerweile für die neuen Praktikanten, Werkstudenten und für das Office-Management zuständig.

Im Februar 2018 ging dann mein Praktikum zu Ende und ich durfte als Werkstudentin weiterarbeiten. Ich hätte natürlich auch in einem anderen Unternehmen arbeiten können, jedoch sollte man dort bleiben, wo man sich wohlfühlt, oder?

Mit der Zeit wurde mir klar, dass ein Start-Up genau das Richtige für mich ist. Viel Verantwortung, große Projekte und eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Die Arbeit und die Zusammenarbeit mit den anderen Zennies haben immer dafür gesorgt, dass ich mich bei Zenjob wohl fühle.

Nach meinem Studium wollte ich unbedingt bei Zenjob bleiben. Zufällig wurde eine Position in München frei als Teamlead für das dortige Onboarding-Team. München war für mich bis dahin ein ganz unbeschriebenes Blatt, aber ich war offen für einen Neuanfang.

Ich bin drei Tage später nach München geflogen, um mir das Team und das Office anzuschauen. Ich hatte direkt ein gutes Bauchgefühl, da ich sehr herzlich aufgenommen worden bin. Wir sind zwar ein großes Team, über sechs verschiedene Städte in Deutschland verteilt, aber egal, wo man hinkommt - man fühlt sich sofort willkommen!

Ich habe mich natürlich sehr über das Angebot gefreut, die neue Stelle angenommen und werde demnächst mit meiner ersten Festanstellung bei Zenjob als Team Lead anfangen. Ich freue mich riesig auf München, auf das Team und darauf, weiterhin ein Teil Zenjobs zu sein!

#goZen

 

 

 

Already working at Zenjob?

Let’s recruit together and find your next colleague.

email
@zenjob.com
  • Alexandra Rachner
  •  Alex Paradise Wright
  • Alicia M‘bayo
  • Anastasia Chamo
  • Anna Krevnik
  • Anouk Dublies
  • Anya Stühler
  • Arthur Henrique Eggert
  •  Arvid Seeberg-Elverfeldt
  • Arvind Arora
Teamtailor

Career site by Teamtailor